Designbeläge

Designbeläge

Design-Beläge sind unübertroffen vielfältig. Durch modernste Herstellungsverfahren wirken die Holz- und Stein-Dekore überzeugend authentisch. Die Oberflächenstrukturen – perfekt bis ins Detail – unterstreichen die natürliche und hochwertige Anmutung. Durch ihre geringe Aufbauhöhe erweisen sich Design-Beläge als ausgesprochen sanierungs- und renovierungsfreundlich. Besonders zügig lassen sich Design-Planken und -Fliesen verarbeiten, die mit einem Click-Verlegesystem ausgestattet sind.

Unser Sortiment

Keine Trends verpassen!

Wissenswertes über Design Beläge

Designbelag kaufen und seine Vorteile genießen

Designbelag kaufen und seine Vorteile genießen

Bei der Gestaltung des Bodens geht es um weit mehr als nur um die Optik. Denn der Belag muss vielen Belastungen standhalten. Jeden Tag betreten Sie ihn – mal barfuß, mal auf Socken oder mit Schuhen. Es ist also eine Lösung gefragt, die robust und gleichzeitig pflegeleicht ist. Designbeläge aus Kunststoff, auch bekannt als Vinylböden, erfüllen diese Aufgaben mit Bravour.
Die moderne Lösung für Böden heißt: Designbelag

Die moderne Lösung für Böden heißt: Designbelag

Wenn Sie sich für Ihr Zuhause einen Bodenbelag wünschen, der lange hält, pflegeleicht ist und dabei fantastisch aussieht, sollten Sie sich einen Designbelag kaufen. Bei Hammer können Sie zwischen zahlreichen Dekoren genau das auswählen, was am besten in Ihre eigenen vier Wände passt. Ob Planke oder Fliese – die Paneele wurden in ihrer Form so entwickelt, dass sie sich leicht verlegen lassen.

Design Planke – in vielen authentischen Holzoptiken

Den Namen “Design Planke” trägt das Paneel aufgrund seiner Form: Es ist lang und schmal wie ein Brett. Das macht den Einbau des Vinylbodens, der fest verklebt oder schwimmend verlegt erfolgen kann, besonders einfach.

Design Fliese – in realistischen Fliesen- und Steindekoren

Die Design Fliese ist ein weiteres Format, in dem der Designbelag erhältlich ist. Verlegt oder verklebt, erzeugt sie eine Optik, die der Oberfläche von Fliesen oder Steinplatten zum Verwechseln ähnlich ist.

Was genau ist ein Designbelag?

Was genau ist ein Designbelag?

Designbeläge sind Bodenbeläge aus Kunststoff, genauer gesagt aus Vinyl. Er wird deshalb auch “Vinylboden” genannt. Eines seiner Markenzeichen ist die riesige Vielfalt an Dekoren, Optiken und Farben, aus denen Sie wählen können, wenn Sie einen Designbelag kaufen möchten. Ob Fliesen-, Metall-, Naturstein- oder Holzoptik – die Möglichkeiten sind damit noch längst nicht ausgeschöpft. Zu den weiteren Argumenten, die für einen Vinylboden sprechen, gehören außerdem seine zahlreichen ausgezeichneten Eigenschaften: Er ist pflegeleicht, kostengünstig, robust und für Feuchträume geeignet. Da er im Gegensatz zu PVC-Böden nicht von der Rolle kommt, sondern in Form von Fliesen und Planken, lässt er sich besonders bequem verlegen.
Worin unterscheiden sich PVC, Vinyl und Designbelag?

Worin unterscheiden sich PVC, Vinyl und Designbelag?

Kurz gesagt, es gibt keinen Unterschied zwischen PVC, Vinyl oder Designbelag. Bei allen drei handelt es sich um den Kunststoff Polyvinylchlorid, aus dem Designbeläge bzw. Vinylböden hergestellt werden. Früher wurde oft von einem PVC-Boden gesprochen. Doch diese Bezeichnung ist rückläufig, weil viele Menschen PVC mit gesundheitsschädlichen Weichmachern verbinden. Heutzutage enthalten die meisten Designböden aus Polyvinylchlorid keine bedenklichen Inhaltsstoffe mehr. Ein Vinylboden hat dieselben guten Eigenschaften wie der gute alte PVC-Boden - denn das einzige, was sich geändert hat, ist der Name. Ihren Designbelag kaufen Sie am besten in einem Fachmarkt wie Hammer, in dem Sie sich umfassend über die Hersteller und die Wohngesundheit der Kunststoffböden informieren können.
Auf diesen Untergründen lässt sich ein Designboden verlegen

Auf diesen Untergründen lässt sich ein Designboden verlegen

Designbeläge können fest verklebt oder mithilfe eines Klick-Systems schwimmend verlegt werden. Loose-Lay Designbeläge haben zudem selbstliegende Eigenschaften und können lose verlegt werden. Dryback Vinylböden sind besonders robust und werden vollflächig auf Beton oder Estrich verklebt. Bei allen Varianten ist es wichtig, dass die Verlegung eines Bodenbelags fachgerecht, am einfachsten direkt durch den Hammer Verlegeservice erfolgt, damit er Ihnen lange Freude bereitet. Wünschen Sie sich einen Vinylboden, muss der Untergrund trocken, eben und fest sein. Erfüllen Estrich, ein alter Holzboden oder Spanplatten diese Voraussetzungen, gelten sie ebenfalls als geeignet. Auf Wunsch kommt ein Hammer Fachberater zu Ihnen nach Haus und prüft den vorhandenen Untergrund. Teppichboden sollte jedoch vor der Verlegung auf jeden Fall entfernt werden. Soll der Designboden verklebt sein, muss bei dichten, nicht saugenden Untergründen eine Spachtelschicht aufgetragen werden. Was es dabei genau zu beachten gibt und welche Produkte sich eignen, besprechen Sie am besten mit einem der kompetenten Mitarbeiter in Ihrem nächstgelegenen Hammer Fachmarkt.
In der Ruhe liegt die Kraft: trittschalldämmender Designbelag

In der Ruhe liegt die Kraft: trittschalldämmender Designbelag

Die vielen Vorteile von Vinylböden sind schon Gründe genug für den Kauf eines solchen Bodenbelags. Ein kleiner Nachteil ist vielleicht, dass Designböden bei jedem Schritt ein wenig nachfedern. Das mag Sie nicht stören, aber bestimmt den Nachbarn unter Ihnen. Dieses Problemchen ist mit einer Trittschalldämmung aber schnell gelöst. Sie kommt in Form einer dünnen Unterlagsmatte daher und verringert sowohl Geh- als auch Trittschall.
Sie überlegen noch, ob Sie sich einen Designbelag kaufen sollen?

Sie überlegen noch, ob Sie sich einen Designbelag kaufen sollen?

Das Personal im Hammer Fachmarkt berät Sie ausführlich über Ihre Möglichkeiten, wenn es um den passenden Bodenbelag geht. Ob Designbelag oder doch lieber Laminat – die kompetenten Mitarbeiter nennen Ihnen alle Vorteile der jeweiligen Böden. Nicht das gesuchte Produkt gefunden oder haben Sie Fragen zu unserem Sortiment? Wenden Sie sich einfach an unseren Hammer Kundenservice.