Textile Beläge

Textilbeläge kaufen – für weichen Gehkomfort

Die einen stehen auf Parkett, die anderen auf PVC. Viele Menschen setzen dagegen auf textile Bodenbeläge. Untergründe wie Teppichboden, Nadelvlies und Läufer versprechen eine angenehme Haptik, haben eine gute Trittschalldämmung und erhöhen die Rutschsicherheit.

Keine Trends verpassen!

Wissenswertes über Textile Beläge

Textile Böden gibt es in zahlreichen Varianten

Textile Böden gibt es in zahlreichen Varianten

Wenn Sie bei dem Wort “Textilbelag” ausschließlich an einen Teppichboden denken, werden Sie überrascht sein, welche Produkte ebenfalls darunter fallen. Zu den textilen Rohstoffen gehören Natur- und Chemiefasern, die mithilfe verschiedener Verfahren zu Geweben, Vliesstoffen und Geflechten verarbeitet werden. Daraus entstehen in der Bodenbelags-Branche wiederum Teppiche und Teppichböden, Matten, Läufer und Auslegware. Eine zweite Schicht auf der unteren Seite des textilen Bodens, Vliesrücken oder Zweitrücken genannt, erhöht die Stabilität und verbessert die Wärmedämmung. Wenn Sie Textilbeläge kaufen möchten, werden Sie auf eine Vielfalt an Farben und Mustern treffen!

Teppichboden – flauschige Auslegware

Ein textiler Belag wie Teppichboden bedeckt die Fläche eines Raumes komplett. Er ist fußwarm, trittschalldämmend und rutschhemmend. Optisch bleibt kein Wunsch offen, denn Teppichboden gibt es in vielen Farben und Mustern.

Läufer – schön und funktional

Textile Bodenbeläge wie Läufer gibt es als Meterware, sodass Sie selbst bestimmen können, wie groß seine Ausmaße sein sollen. Läufer werten den Wohnbereich auf, bringen Rutschsicherheit bei glatten Böden und schützen Beläge, die unter ihnen liegen.

Stufenmatten – für ein sicheres Auf und Ab

Treppe rauf, Treppe runter: Schnell zeigen die Stufen Zeichen der Abnutzung. Eine Stufenmatte in ansprechenden Farben beugt dem vor und erhöht zudem die Sicherheit beim Treppensteigen, da sie rutschhemmend ist.

Rasen – pflegeleicht und immergrün

Ein Rasenteppich sorgt selbst bei Menschen ohne grünen Daumen für eine natürliche Atmosphäre auf Balkon und Terrasse oder im Wintergarten. Der Belag für den Innen- und Außenbereich wird einfach ausgerollt.

Kokos/Sisal – natürlich und nachhaltig

Böden aus Kokos- und Sisalfasern sind pflegeleichte und strapazierfähige Untergründe, die dem Ambiente ein natürliches Flair verleihen. Den textilen Bodenbelag in unverfälschter Optik gibt es mit oder ohne Latexrücken.

Schmutzfang – eine saubere Sache

Wenn Sie auf einen Schmutzfang im Eingangsbereich setzen, müssen Sie weniger putzen. Der textile Belag wird im Fachjargon Sauberlauf genannt. Er nimmt den Schmutz der Straßenschuhe auf, bevor jemand beispielsweise Ihr Parkett betritt.

Fußmatten – unverzichtbare Putzhilfe

Eine Fußmatte hat ihren Platz vor der Wohnungs- oder Haustür. Nur wer sie passiert, darf eintreten: Der Textilbelag nimmt Schmutz, Sand und Feuchtigkeit von den Schuhen zuverlässig auf, bevor er in Ihre eigenen vier Wände getragen wird.

Fasern bilden einen textilen Belag

Fasern bilden einen textilen Belag

Teppichböden und Co. können aus verschiedenen textilen Rohstoffen hergestellt werden. Dazu gehören:

  • Pflanzliche Fasern: Sisal, Kokos, Baumwolle, Jute, Leinen
  • Tierische Fasern: Haare, Wolle, Seide
  • Mineralische Fasern: Glas- und Metallfasern
  • Chemische Regenerate: Viskose, Cupro
  • Synthetische Fasern: Nylon, Acryl, Polyester, Polypropylen
Wie wird Teppichboden verlegt?

Wie wird Teppichboden verlegt?

Damit ein ganzflächiger Teppichboden hält und nicht verrutscht, muss er fachgerecht verlegt werden. Dafür gibt es drei Möglichkeiten: Er kann verklebt, fixiert oder lose ausgelegt werden. Für die Verklebung benötigen Sie Teppichkleber, zum Fixieren Verlegeunterlagen wie Gitter, Folien, Vliese oder Klebebänder. Der Vorteil einer Fixierung: Sollte der Belag ausgetauscht werden, bleibt der Untergrund intakt. Bei der losen Auslegung besteht die Gefahr, dass sich – bei nicht fachgerechter Ausführung – Wellen und somit Stolperfallen bilden können. Wenn Sie im Hammer Fachmarkt Ihre Textilbeläge kaufen, können Sie auf Wunsch direkt einen Bodenleger für die Verlegung Ihres neuen Teppichbodens beauftragen.

Passen Textilbeläge und Fußbodenheizungen zusammen?

Passen Textilbeläge und Fußbodenheizungen zusammen?

Damit eine Fußbodenheizung effizient arbeiten und einen Raum erwärmen kann, muss der Wärmedurchlasswiderstand eines Bodenbelags möglichst hoch sein. Bei den meisten Teppichböden ist er aber eher gering, sodass die Wärmeversorgung durch eine Fußbodenheizung mit einem hohen Energieverbrauch einhergehen würde. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel: Teppichböden mit einer geringen Dichte und Florhöhe können einen hohen Wärmedurchlasswiderstand aufweisen. Bevor Sie jedoch Textilbeläge kaufen, informieren Sie sich am besten beim Hammer Fachpersonal, ob der gewählte Teppichboden wirklich für eine Fußbodenheizung geeignet ist.
Textilbeläge kaufen Sie am besten im Fachmarkt!

Textilbeläge kaufen Sie am besten im Fachmarkt!

Bei Hammer finden Sie ein riesiges Sortiment an Teppichböden und anderen textilen Belägen. Vor Ort können Sie herausfinden, wie sich Nadelvlies anfühlt, wann es auf einen Zweitrücken ankommt und welcher der richtige Klebstoff für Ihren Bodenbelag ist. Nicht das gesuchte Produkt gefunden oder haben Sie Fragen zu unserem Sortiment? Wenden Sie sich einfach an unseren Hammer Kundenservice